Museion

Die Lange Nacht der Bozner Museen

1. Dezember 2017

Die beliebte Veranstaltung öffnet heuer die Tore der Museen und wichtigen Kulturstätten Bozens für alle Interessierten von 16 bis 1 Uhr nachts.

Neben den verschiedenen Ausstellungen und geführten Rundgängen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Heuer sind es neun Stätten, die sich an der beliebten Veranstaltung beteiligen: Schloss Runkelstein, Stadtmuseum, Südtiroler Archäologiemuseum, Museion, Naturmuseum Südtirol, Merkantilmuseum, Schulmuseum, Dokumentations-Ausstellung im Siegesdenkmal und Semirurali-Haus.

Großer Andrang wird während der Langen Nacht der Bozner Museen erwartet: Museen von Stadt und Land und einige historische Gebäude öffnen ihre Tore, um ihre Hallen und Schauobjekte - Dauer- und Sonderausstellungen - einem großen Publikum vorzustellen und diese an ungewohnter Stunde und in besonderer Atmosphäre, nämlich abends und nachts, durch ein unterhaltend-kulturelles Rahmenprogramm in ihr Innenleben zu locken.

Schätze großen Wertes, welche die Stadt zu bieten hat, kommen so den BoznerInnen näher. Die Einladung mit der Langen Nacht der Bozner Museen in die Vergangenheit zu tauchen ist kostenlos, ebenfalls das besondere Programm mit Führungen, musikalischen Darbietungen, Kinderanimation, Kabarett und Theater jeweils von 16 Uhr nachmittags bis 1 Uhr nachts.

Nicht nur der Eintritt zu allen teilnehmenden Museen ist frei, sondern auch die Benutzung des Shuttle-Dienstes während der gesamten Veranstaltungszeit zwischen 16 und 1 Uhr. Mehrere Shuttlebusse verbinden während der Langen Nacht der Bozner Museen Schloss Runkelstein, das Schulmuseum und das Semirurali-Haus mit dem Stadtzentrum. Die Busse halten an der Bushaltestelle in der Sparkassenstraße und beim Parkplatz von Schloss Runkelstein bzw. vor dem Schulmuseum und dem Semirurali-Haus. Das Schulmuseum kann auch mit dem Stadtbus Nr. 8 angefahren werden (Bushaltestelle Schulmuseum).

Sonderöffnung des Bozner Christkindlmarktes und der Geschäfte im Zentrum bis 22 Uhr.