Südtiroler Archäologiemuseum

Das Südtiroler Archäologiemuseum liegt in der Bozener Altstadt in Südtirol. Das Museum nimmt der Mann aus dem Eis und seine Beifunde eine zentrale Stellung im Ausstellungsbereich ein. Es dokumentiert auf 1.200 m² den Mann aus dem Eis und seine Beifunde.

2011 jährte sich der einmalige Fund zum 20. Mal. Aus diesem Anlass wurde die Dauerausstellung zum Mann aus dem Eis auf drei Etagen ausgedehnt und um Ötzis Lebensumstände, die Forschungsergebnisse sowie um Fiktionen, Fragen und Kuriositäten rund um die Mumie erweitert.

Wer den Mann aus der Kupferzeit in natura erleben möchte ist im Südtiroler Archäologiemuseum am richtigen Ort.

In einer klimatisierten Zelle ist der mumifizierte Ötzi ausgestellt, in eigenen Schaukästen seine Beifunde. Die ledernen Beinkleider, die von den Besuchern schon mal leger als "leggins" bezeichnet werden, der Fellmantel, der Umhang aus Süßgras, der wohl als Regenschutz gedient haben dürfte und nicht zuletzt die sensationelle Axt, ein über 60 cm langes Beil, mit einer Kupferklinge, die zuerst gegossen und dann geschmiedet wurde.

Viele der im Eis konservierten Beifunde sind weltweit einmalig; ihre genaue Anfertigungsart oder Funktion war wegen des Fehlens organischer Reste bei vorherigen Funden nicht bekannt.

Die Entdeckung und die Bergung des Fundes werden zusätzlich zu den Schautafeln durch Videoprojektionen illustriert. Am Ende der Etage gibt ein Discovery Room die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen und eine Rekonstruktion des Mantels von Ötzi zu probieren.

Text: Südtiroler Archäologiemuseum